dom-osnabrueck.de

Willkommen...

...auf der Internetseite des Doms St. Petrus Osnabrück!

Der Dom ist geöffnet montags bis freitags von 6:30 Uhr bis 19:45 Uhr, samstags von 7:30 Uhr bis ca. 19 Uhr und sonntags von 7:30 Uhr bis 20 Uhr.
Die Temperatur im Dom beträgt zurzeit 23°C.


Ansgar Lüttel ist neuer Domdechant in Osnabrück


(Foto: Hermann Haarmann)

Ansgar Lüttel (links) ist neuer Domdechant in Osnabrück und damit „Hausherr“ der Kathedralkirche des Bistums Osnabrück. Der 66-jährige Priester war bislang Personalreferent und stellvertretende Generalvikar des Bistums. In einem Gottesdienst am Sonntagabend (25. September) wurde er von Bischof Franz-Josef Bode in sein neues Amt eingeführt. Lüttel ist Nachfolger von Heinrich Silies (rechts), der im Sommer in den Ruhestand trat. Als Domdechant steht Lüttel an der Spitze des siebköpfigen Domkapitels. Zu den Aufgaben des Gremiums gehören u.a. die Gottesdienstgestaltung an der Domkirche sowie die Unterstützung und Beratung des Bischofs in der Leitung des Bistums.


Wie die Osnabrücker Domuhr tickt!

hier geht es zum Film


Eine "Pforte der Barmherzigkeit" für den Dom

Das Brautportal an der Nordwestseite des Doms wird symbolisch zur Pforte der Barmherzigkeit.

Im Rahmen eines Gottesdienstes eröffnete Bischof Franz-Josef Bode auch eine "Pforte der Barmherzigkeit" am Dom, die in besonderer Weise an das Anliegen des Papstes erinnert. Jeder Gläubige kann diese Pforte bewusst durchschreiten und damit seinen Wunsch ausdrücken, sich Barmherzigkeit schenken zu lassen und sie selber zu üben.

Es ist der älteste Eingang in den Dom, den Gläubige schon seit Jahrhunderten nutzen.
Eine Bodenplatte weist für die nächsten Monate auf die besondere Bedeutung des Portals hin

Weitere "Pforten der Barmherzigkeit" wurden an anderen geistlichen Orten im Bistum eingerichtet: an den Wallfahrtsorten Lage-Rieste, Rulle und Wietmarschen, an der Gebetsstätte in Heede, an der St. Michaelskirche in Leer und an der Kapelle des St. Joseph-Stifts in Bremen.